Kategorien &
Plattformen

Messdiener/ innen von St. Margaretha

Messdiener/ innen von St. Margaretha
Messdiener/ innen von St. Margaretha

Ausflug der Neumessdiener 2019 ins Taunus Wunderland

Am Samstag, dem 07.09.2019 machten sich die fünf neuen Messdiener des Kirchortes Herschbach gemeinsam mit ihrem Leiter Jake Kaiser und den beidenMessdienerinnen Lena Rittich und Nathalie Dahlem auf den Weg RichtungSchlangenbad ins Taunus Wunderland. Da der andere Teil der Messdiener dieses Jahr schon im Phantasialand auf Ausflugstour war, überlegte man sich in der Pfarrei dieses Jahr erstmals einen separaten Ausflug für die neuen Messdiener stattfinden zu lassen. Dabei wurde das Taunus Wunderland ausgewählt, da dieses über mehr Fahrgeschäfte für jüngere Kinder verfügt.

Zunächst trafen wir in Westerburg auf die Messdiener der anderen Kirchorte, um dann anschließend in mehreren Fahrzeugen gemeinsam loszufahren.Im Freizeitpark angekommen, besorgte Pfarrer Hufsky zuerst dieEintrittskarten für die Kinder, die sich danach direkt auf den Weg zu den erstenFahrgeschäften machten. Die Gruppe ließ sich von dem regnerischen Wetter nicht die Laune verderben und erkundete fröhlich den ganzen Park. Zu den absoluten Highlights der Herschbacher Messdiener zählten dabei das Bällebad und das Fahren der Autoscooter. In der Mittagszeit stärkte sich die Gruppe mit frischen Crêpes.

Nach einem ereignisreichen Tag mit viel Spaß fuhren alle am Abend zufrieden nach Hause. Ein herzlicher Dank gilt allen Betreuern! Für alle Beteiligten war es ein schöner, gemeinsamer Tag.

Text und Bilder von Jake Kaiser

Neumessdiener 2019

 

Am Sonntag, dem 01. September 2019 um 10:30 Uhr wurden in der Sonntagsmesse fünf neue Ministranten in die Messdienerschar der Kirchengemeinde St. Margaretha Herschbach aufgenommen.

Feierlich eingeführt wurden Laura Dziadek, Emilia  Wittmann, Frieda Kämmer, Hannah Wolters und Benedikt Göbel.

 

Bezirksmessdienertag 2019 in Dernbach
Am heißen Augustsamstag, dem 31.August 2019 machten sich drei Messdiener, darunter ein Firmlingaus Herschbach gemeinsam mit ihrem Betreuer Jake Kaiser auf den Weg zumdiesjährigen Bezirksmessdienertag im Kloster in Dernbach. Dieser findet in einemAbstand von 2 Jahren statt.Unter dem Motto “Time-Ride - Deine Zeitreise in das Jahr Null” bestaunten dieMinistranten an vielen Stationen über Personen, die zu der damaligen Zeit um dasJahr Null gelebt haben. Diese wurden von vielen freiwilligen Helfern gespielt. Dabeitrafen die Messdiener u. a. auf David, Mose, Pontius Pilatus und Jesus selbst.An jeder der Stationen erwartete die Ministranten eine andere Aufgabe, die Mithilfevon Gegenständen, Code-Wörtern oder Wissen gelöst werden mussten. Dabei konnteman beispielsweise beim Schiffsbauer eine Pulle Wein besorgen, die man dann imZuge dessen bei einer Wache für ein Code-Wort eingelöst hat, mit dem manwiederum an einer anderen Station die Aufgabe löste.So ergaben sich die ganzen Stationen zu einem großen Puzzle. Bei den Helfernkonnte man dann noch etwas über die einzelnen Personen der damaligen Zeit lernen,wie z. B. die Geschichte von Johannes dem Täufer.In der Mittagszeit war mit warmen Hot-Dogs und vielen Snacks und Getränken für dasleibliche Wohl gesorgt.MiteinemgemeinsamenGottesdienst in der Dernbacher Kirche endete dereindrucksvolle Tag. Danach machten wir uns gemeinsam auf den Rückweg nachHerschbach.

Text: Jake Kaiser

Messdienerausflug in die Eissporthalle nach Diez.
Am Samstag, dem 02. Februar 2019 machten sich 12 Ministranten aus Herschbach mit ihren  Betreuern, Jake Kaiser und Jürgen Becker, auf den Weg in die Eissporthalle nach Diez. Mit freudiger Erwartung fuhren wir nachmittags gemeinsam mit dem Bus los. Auf dem Weg dorthin zeigten sich die Ministranten schon mit Vorfreude und guter Stimmung. Für die Messdiener wurden Schlittschuhe ausgeliehen. Endlich ging es auf auf das Eis. In der Gruppe hatten alle Beteiligten großen Spaß. Ein Fangspiel auf der Eisfläche bereitete allen besonders viel Freude.

Nach ungefähr zwei Stunden lustiger Zeit, wärmten wir uns  im Bistro der Halle auf und stärkten uns mit Burger, Nuggets und Pommes Frites.
Nach der Pause drehten wir fröhlich noch einige Runden. Gegen 17 Uhr machte sich die Messdienerschar wieder auf den Rückweg nach Herschbach. Die Fahrt galt als Dankeschön an die Ministranten in St. Margaretha Herschbach für ihre Dienste am Altar. 

gez. Jake Kaiser

Ministrantengruppe Herschbach

Ministrantenwerbung ist auch Elternarbeit

Die Neuwerbung von Messdiener/innen hat sich in den letzten Jahren verändert. Wenn Kinder ihre Eltern fragen, ob sie Ministrant werden dürfen,sieht man erst einmal die Schwierigkeiten. Sie vergleichen den Ministrantendienst mit einer Freizeitbeschäftigung, die auch noch gemeinsame Wochenendunternehmungen einschränken könnten und so wirkt das ganze erst einmal abschreckend und findet kaum noch Zustimmung.

Die Distanz zur Kirche und die damit verbundene Negativhaltung werben nicht gerade dafür, hier einen Dienst zu tun. Auch die Erstkommunion und ihre Vorbereitung  sind für viele nur eine Zeitaufgabe, die auch noch mitgetragen wird, aber keine Nachwirkungen auf eine unterstützende Kinder-und  Jugendarbeit  innerhalb der kirchlichen Gemeinschaft haben. Doch mit einer Zustimmung zum Ministrantendienst werden den Kindern auch Erfahrungen ermöglicht wie: sich kennen lernen, sich begegnen, gemeinsam Gottesdienst zu feiern, sich austauschen , miteinander reden und Anteil aneinander nehmen, miteinander und füreinander da zu sein.

Wirklich wertvolle Erfahrungen, die Kinder und Jugendliche hier  machen dürfen. Was die Anzahl der Dienste der Ministranten anbelangt, sind es bei derzeitiger Gruppengröße zwei Dienste im Monat (ein Werktags-und ein Wochenenddienst). Schnelle Kommunikation wie zum Beispiel über die Messdiener WhatsApp – Gruppe  hilft bei spontanen Abmachungen Dienste zu tauschen, oder bei kurzfristige Absage. Auch eine Telefonliste ermöglicht schnelle Absprachen.

Fassen Sie Vertrauen in die Ministrantenarbeit unseres Kirchortes und lasst die Kinder zu uns kommen.

Das Ministrantenteam

Neumessdiener 2018

 

 

Feierlich eingeführt wurden Luisa Sabel, Zoe Hering und Clemens Benner

Messdiener/innen von St. Margaretha

Die Messdiener unseres Kirchortes Herschbach sind bei der heiligen Messe sehr stark eingebunden. Woche für Woche, ob Werktagsgottesdienst oder Sonntagsgottesdienst erklären sich engagierte Kinder und Jugendliche bereit, einen Teil ihrer Freizeit zu opfern und einen Beitrag zum Gelingen der Gottesdienste zu leisten. Die Messdiener sind aber nicht nur in der Messe tätig, sie verhelfen auch Tauffeiern, Hochzeiten und Trauerfeiern zu einem würdigen Rahmen.

Jahr für Jahr ziehen sie als "Sternsinger" durch den Ort und sammeln Gaben für bedürftige Kinder. Auch das Osterklappern gehört zu den Aufgaben der Messdiener.

Die Ministranten von St. Margaretha treffen sich  zu gemeinsamen Aktionen und Übungsstunden.

Ausflüge, wie z.B. ins Phantasialand nach Brühl, stehen alle 2 Jahre auf dem Programm, 2017 ist es wieder soweit. Eine Fahrt ins Taurisbad nach Mühlheim-Kärlich ist auch im Plan

Sternsinger 2018

Samstag, 30.12.2017  waren die Sternsinger schon in Herschbach unterwegs zu den Familien, brachten den Segen und sammelten Spenden für die Kinder im Norden Indiens. 
Im Anschluss wurde in fröhlicher Runde gemeinsam Pizza gegessen.

Neumessdiener 2017

In diesem Jahr konnten wieder 3 Messdiener in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen werden.

Nils Kegler, Phil Corzilius und Niklas Rittich wurden in einem feierlichen Gottesdienst in den Dienst am Altar eingeführt.

Messdienerausflug  ins Phantasialand 

Die Fahrt in einen Freizeitpark findet alle 2 Jahre statt, es ist ein Dankeschön für den Dienst am Altar.

In diesem Jahr wurde ein Ausflug für alle Messdiener der Pfarrei Liebfrauen Westerburg ins Phantasialand nach Brühl angeboten. Aus Herschbach waren 21 Messdiener und ihre Betreuer dabei.

Am Samstag, dem 24. Juni 2017 startete der Bus bei herrlichem Sommerwetter in Richtung Brühl.

In Kleingruppen eroberten unsere Messdiener den Freizeitpark, um sich an den verschiedenen Attraktionen wie Achterbahnen und Shows zu vergnügen. An diesem Tag stand der Spaß im Mittelpunkt. Besonders erwähnenswert ist, das sich Gruppen aus den verschiedenen Kirchorten  gebildet haben.

Es war ein fröhliches Miteinander und für alle ein erlebnisreicher Tag.

 

Sternsingertag in Limburg am Samstag, 19.11. 2017

 

100 Kinder und ihre Betreuer aus der Pfarrei Liebfrauen machten sich am 19.11.2017 auf den Weg zum Sternsingertag in Limburg.

 

Insgesamt 1300 Kinder aus unserem Bistum nahmen daran teil.

 

Sie erlebten einen sehr schönen Tag und  unvergessliche Momente der Begegnung mit Bischof Georg - ein Bischof zum Anfassen!

 

Messdiener Wochenende in Westernohe 2017

Messdienerausbildungswochenende für die neuen  Messdiener, die sich nach ihrer Erstkommunion  fürs Messdienen in unseren Gemeinden angemeldet haben am  12./13. Mai in Westernohe.

 20 Kinder ( 2 aus Herschbach)hatten sich nach ihrer Erstkommunion für dieses Ausbildungswochenende angemeldet.

 Spielerisch lernten die Kinder theoretisches  Ministranten -  Grundwissen und  praktische Umsetzung  durch Mitgestalten  eines gemeinsamen Gottesdienstes in der Zeltkirche  von Westernohe.

 Gemeinsames Fußballspiel im "Menschenkicker",  Nachtwanderung ,  Lagerfeuer  , Grillen , gutes Essen, frohe Gemeinschaft ... ein gelungenes Wochenende.  

 

 

 

 

 

Neumessdiener 2016

In diesem Jahr konnten wir 3 Kommunionkinder für den Dienst am Altar gewinnen. In einem Zeitraum von 3 Monaten haben sich Felix Benner, Anna Schmidt und Carolin Kegler  vorbereitet und wurden mit einer feierlichen Aufnahmefeier in die Gruppe der Messdiener eingeführt.

Einige Ministranten haben ihren Dienst beendet, dennoch ist die Gruppe mit 30 Kindern und Jugendlichen gut besetzt. Herzliche Einladung an alle Kinder, die zur Kommunion gegangen sind, in unsere Ministranten Gruppe mit zu machen. Anmeldung bei Jürgen Becker, Tel. 06435/2859 

Messdienertag in Limburg, 9.Juli 2016